Kultureller Austausch – mal spektakulär, mal nachhaltig

Man hätte ja auch einfach nur so hinfahren können, um den legendären Hansetag im niederländischen Kampen am Ijsselmeer  zu erleben. Pfadfinder haben da aber noch eine andere Möglichkeit: Sie können aus dem Anlass gleich ein internationales Zeltlager machen. So fand im Juni 2017 das HanzeJam statt, auf idyllischem Platz am Ijsselmeer mit Sicht auf die Stadt Kampen.  Rund 250 Pfadfinderinnen und Pfadfinderr aus den Niederlanden, Polen, Schweden, Litauen und Deutschland nahmen daran teil. Die bundesweit zusammengestellte Gruppe des BdP mit 13 Teilnehmenden aus acht Stämmen und fünf Landesverbänden nahm alles mit an diesem Wochenende, freundschaftliche Begegnungen unter Pfadfindern ebenso wie das bunte Angebot des Hansetages. Bühnen für Musik und Theater, Shows an jeder Ecke, dazu ein großer Mittelaltermarkt waren schon für sich ein unvergessliches  kulturelles Erlebnis. Die Abende am Lagerfeuer, Singerunden und gemeinsames Spiel, neue Kontakte und Freundschaften bildeten den eher stillen, aber sehr wirkungsvollen Ausgleich zum Spektakel nebenan.

Die Stiftung Pfadfinden unterstützte das Projekt mit einem Betrag von 150 Euro   

###PIWIK###